Herzlich willkommen beim Kinderschutzbund in Schwelm

Bundesfreiwilligendienst beim Kinderschutzbund in Schwelm

Du willst nach der Schule etwas Praktisches machen, dich beruflich orientieren und deine pädagogischen Fähigkeiten ausbauen? Du möchtest nicht gleich die Schulbank gegen eine Uni oder Ausbildung eintauschen, sondern lieber praktische Erfahrungen sammeln? Dann ist der Bundesfreiwilligendienst beim Kinderschutzbund in Schwelm sicherlich interessant für dich.

Zur Unterstützung in unserer Tagespflege oder/und auch in der Schul- und Lernhilfe in unserem Kinderhaus „BLAUER ELEFANT“ suchen wir ab 01.09.2020 eine/n Schulabgänger/in, die/der den Bundesfreiwilligendienst in der Jugendarbeit absolvieren will. Die Dauer des Bundesfreiwilligendienstes beträgt in der Regel 12 Monate.

Im Kinderschutzbund Schwelm erwartet Dich ein tolles Team, Herausforderungen in der Arbeit und ein Jahr voller Erlebnisse mit Kindern und Jugendlichen. Bewerber sollten unter anderem Teamfähigkeit, Freude und Einsatz an der Kinder- und Jugendarbeit mitbringen.

Bewerbungen bitte an: Deutscher Kinderschutzbund OV Schwelm, Silke Speckenbach, Hauptstr. 113, 58332 Schwelm oder per E-Mail an speckenbach@kinderschutzbund-schwelm.de

Wöchentliches Familiencafé:
Neues Angebot des Kinderschutzbundes

Seit April 2019 wird in den Räumen des Kinderschutzbundes, Hauptstr. 113, einmal in der Woche ein Familiencafé angeboten.

Das Angebot richtet sich an alle Eltern mit ihren Kindern. Das Café findet einmal in der Woche im Spielraum statt immer donnerstags zwischen 16 und 18 Uhr. Hier können Mütter und Väter in aller Ruhe einen Kaffee trinken, den Kindern beim Spielen zuschauen oder mit ihnen z.B. ein neues Spiel ausprobieren.

Spenden

Spendenkonto des Kinderschutzbundes 
bei der Sparkasse Schwelm

IBAN
DE88 4545 1555 0000 0422 42
BIC
WELADED1SLM


Spendenkonto „Kinderprojekt Schwelm“
IBAN
DE64 4545 1555 0000 0376 30
BIC
WELADED1SLM

BALD… neue Elterncafes/-kurse:

Im Februar:

Starke Eltern – starke Kinder

Wehr dich – aber wie?

Im März:

Prinzessin und Pirat: die rosa-hellblau-Falle

Fit für Familie

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes oder auch auf unsere Seite „Aktuelles

Kommt zum schnuppern vorbei….

Wir starten am 07.02.2020 mit unserer NEUEN Spielgruppe!

Hier treffen sich junge Mütter und Väter mit ihren Kindern, um zu spielen, sich auszutauschen, zu singen oder auch mal Quatsch zu machen und neues zu lernen. Der Spaß und die Freude am gemeinsamen Tun stehen in unseren Spielgruppen im Vordergrund. Mit viel Herz und Fachverstand werden die Spielgruppen angeleitet.

Die Kinder können in der Spielgruppe erste soziale Lernerfahrungen machen. Kindgerechte Regeln und Rituale und ein verlässlicher Gruppenablauf geben Orientierung und Sicherheit und stärken den Zusammenhalt. So kann sich jedes Kind in seinem Tempo entwickeln und wachsen. Abwechslungsreiche Spiel-, Bewegungs- und Kreativangebote im Jahreskreislauf geben Eltern und Kindern neue Anregungen und machen allen viel Spaß.

Unsere aktuelle Öffnungszeit:

Freitag, 10:00 – 11:30 Uhr, im Spielraum Hauptstraße 113 (Eingang durch Kleiderstube)

Weitere Infos u. Anmeldung über unsere Geschäftsstelle: Tel. 02336-7040

Termine  +++  Termine  +++  Termine

Die nächsten Termine für die Elternberatung durch Fachkräfte des Kinderschutzbundes sind:

  • 05. Februar, 14.30 – 17.00 Uhr im Familienzentrum Hl. Geist
  • 19. Februar, 09.00 – 11.30 Uhr im Familienzentrum Am Loh
  • 04. März, 09.00 – 11.30 Uhr im Familienzentrum Kinderhort
  • 18. März, 14.30 – 17.00 Uhr im Familienzentrum Zamenhof
  • 01. April, 14.00 – 16.30 Uhr im Familienzentrum Die Arche

Nähere Informationen und Anmeldung unter Tel. 02336-7040

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

Gut das es die Kinderrechte gibt!! Im November 1989 hat die UN-Vollversammlung das Übereinkommen über die Rechte der Kinder verabschiedet. Mit Ausnahme der USA haben alle Staaten der UNO diese Konvention ratifiziert. Aber immer noch gelten die Kinderrechte nicht überall. Auch  nach 30 Jahren Kinderrechtskonvention gibt es auch in Deutschland noch viel zu tun, dass Kinderrechte für alle Kinder gelten.